Historia Monasterii Amorbacensis

Historia Monasterii Amorbacensis

34,90 

Ignatius Gropp – Historia Monasterii Amorbacensis
Die Chronik des Klosters Amorbach aus dem Jahre 1736
Aus dem Lateinischen übersetzt von Franz Landmann
Mit einer historischen Einführung von Bernhard Springer

Aus Anlass der 1000-Jahr-Feier des Bestehens der Amorbacher Benediktiner-Abtei (1734) wurde der Benediktinerpater Ignatius Gropp mit der Aufgabe beauftragt, eine Chronik des Klosters zu erstellen. 1736 wurde das umfassende, in lateinischer Sprache verfasste Werk unter dem Titel Historia Monasterii Amorbacensis veröffentlicht. Es beschreibt in drei großen Kapiteln die tausendjährige Klostergeschichte, seine Äbte sowie die dem Kloster zugehörigen Kirchen, Kapellen, Pfarreien usw. Es ist das älteste und ausführlichste, somit seit über zwei Jahrhunderten das Standardwerk und die ergiebigste Quelle zur Klostergeschichte.

Art.-Nr.: 0041 Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

Produktbeschreibung

Ignatius Gropp – Historia Monasterii Amorbacensis
Die Chronik des Klosters Amorbach aus dem Jahre 1736
Aus dem Lateinischen übersetzt von Franz Landmann
Mit einer historischen Einführung von Bernhard Springer

Aus Anlass der 1000-Jahr-Feier des Bestehens der Amorbacher Benediktiner-Abtei (1734) wurde der Benediktinerpater Ignatius Gropp mit der Aufgabe beauftragt, eine Chronik des Klosters zu erstellen. 1736 wurde das umfassende, in lateinischer Sprache verfasste Werk unter dem Titel Historia Monasterii Amorbacensis veröffentlicht. Es beschreibt in drei großen Kapiteln die tausendjährige Klostergeschichte, seine Äbte sowie die dem Kloster zugehörigen Kirchen, Kapellen, Pfarreien usw. Es ist das älteste und ausführlichste, somit seit über zwei Jahrhunderten das Standardwerk und die ergiebigste Quelle zur Klostergeschichte.
Franz Landmann hat das Werk – eine Herkulesaufgabe! – nunmehr komplett übersetzt. Damit ist erstmals ein Eintauchen in unbekannte und überraschende historische Details auch einem breiteren interessierten Publikum ermöglicht worden. Eine historische Einführung von Bernhard Springer erläutert zudem die Entstehungsgeschichte der Historia.
Herausgegeben vom Heimat- und Geschichtsverein Amorbach e.V.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Historia Monasterii Amorbacensis”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen…

  • amorbacher_impressionen_364px

    Amorbacher Impressionen – Maler sehen ihre Stadt

    19,80 
  • Amorbach das Marienmünster im Odenwald

    Amorbach – Das Marienmünster im Odenwald

    30,00 
  • Abteikirche Amorbach Fresken

    Der Himmel auf Erden – Fresken und Altarbilder der Amorbacher Abteikirche

    24,90